Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS


Musical „Dat kölsche Hotel“ in Buchholz im Saal Gasthaus Höfer
Das "Kölsche-Hotel-Team" vom 5.5. in Buchholz - gut gelaunt und mit viel... 
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es Heimat”.
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es... 
Sessionshits von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!
Songs von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!

56. Deepejasser Kirmes erwartet die Besucher!
56. Deepejasser Kirmes erwartet die Besucher! Eine Erfolgsstory...
15. Deutschen Meisterschaft für Männerballette
15. Deutschen Meisterschaft für Männerballette Sa. 02. und... 

Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
 
 
Musikkorps "Schwarz-Rot" Köln -- Das große Jubiläumskonzert
Musikkorps "Schwarz-Rot" Köln e.V. -- Das große Jubiläumskonzert "EIN..

KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte
KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte. Kartenvorverkauf hat..
.

Das Corps trauert um Hans Casalter, der im Alter von 85 Jahren verstorben ist.

2018
Das Bonner Stadtsoldaten Corps trauert um Hans Casalter, der im Alter von 85 Jahren verstorben ist.
Buchholz. Er war mit Abstand der längstdienende aktive Kamerad, den das Corps (je) hatte. Einer, der bis ins hohe Alter die Uniform anzog und gerne mit den Stadtsoldaten unterwegs war. Nun hat er uns verlassen. Das Corps trauert um Hans Casalter, der im Alter von 85 Jahren verstorben ist. Schon Hans Vater Fritz war Bonner Stadtsoldat, er trat 1929 dem Corps bei. So lag es nahe, dass auch die nächste Generation der in der Cölnstraße beheimateten Familie aktives Mitglied wurde. Am 24.11.1953 war es soweit, Hans Casalter wurde aktiver Infanterist. Da war er 21 Jahre alt. Der 1. Knubbel (früher „Linie“) war seine Heimat. Gerne aber tat er auch Dienst in der Prinzenequipe und war Adjutant von Prinz & Bonna. Funktionen im Corps hatte er hingegen wenig gehabt. Vielleicht war das auch der Grund, weshalb er auf mancher Ehrungsliste durchgeschlüpft ist. Die Ehrenmütze in der ersten Stufe wurde ihm 1988 verliehen, die zweite Stufe im Jahr 2012. Erst im Jahre 2014 erhielt er, wir konnten es damals kaum glauben, seinen ersten Kommandanten-Orden. Und das, obwohl er unter sieben Kommandanten (von insgesamt zwölf, die das Corps seit 1872 hatte) gedient hatte. Seit 2003 war er Oberst, dem höchstmöglichen Dienstrang nach dem Kommandanten. Für seine langjährigen Verdienste und sein Lebenswerk im blau-weiß-roten Corps ehrten wir Hans Casalter auf dem Generalappell 2016 mit dem Großen Stern. Sein Dank entlud sich in großer Freude und entsprechenden Tränen. Hans war ein stets gut gelaunter, geselliger und fröhlicher Kamerad, der - wann immer es ging - zu den monatlichen Infanterieabenden kam. 

 


Seinen Lebensmittelpunkt hatte er schon seit einigen Jahren ins rechtsrheinische Buchholz/Ww. verlegt. Wie Bolle freute sich Hans auch bei seinem letzten Corpsauftritt in Uniform, als wir, nur wenige Kilometer von seinem Wohnort entfernt, am 24.2.17 in Kölsch-Büllesbach bei den Zippchens-Funken zu Besuch waren. Nie war der Kontrast zwischen Alt und Jung auf der Bühne größer: Hans mit 64 Dienst- und 84 Lebensjahren, ein 6-jähriger Kadett als Gegenpol. Nach einem Krankenhausaufenthalt von Hans wollten Hans-Josef Hoffmann und Peter Lützeler zu ihm und den Sessionsorden überreichen. Und erfuhren, dass er in der Nacht verstorben war. Für viele Kameraden war Hans ein Vorbild in Treue und Herzlichkeit. Hans Casalter hat dem Corps viel gegeben, das Corps hat aber auch Hans viel gegeben. Mit Stolz versandte er noch vor wenigen Wochen Weihnachtsgrüße, die ihn in Uniform zeigten. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Ute und der ganzen Familie. Wir werden Hans Casalter stets in bester Erinnerung behalten. Die Andacht und Urnenbeisetzung findet statt am Donnerstag, 15.2.18, um 13 Uhr auf dem Südfriedhof (Servatiusstr. 13, Bonn). Die Kameraden werden gebeten, möglichst zahlreich in großer Uniform (ohne Nelken und Gewehr) daran teilzunehmen.

Leeven Hans, ich durfte dich als Buchholzer vor über 30 Jahren kennen gelernt. Wir haben uns immer biede gefreut wenn wir uns irgendwo gesehen haben. Mach et jood leeven Hans!    

Das Corps trauert um Hans Casalter, der im Alter von 85 Jahren verstorben ist.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: