Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS
Auf geht’s zur Weihnachtshow vom Chor Jecke Püngel in Buchholz
Auf geht’s zur Weihnachtshow vom Chor Jecke Püngel „Op dem... 


Neuer Prinzenführer nach zwölf Jahren: Rüdiger Schlott übergibt an Marcus Heller
Neuer Prinzenführer nach zwölf Jahren: Rüdiger Schlott übergibt Amt an... 
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es Heimat”.
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es... 
Sessionshits von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!
Songs von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!
 
Sitzungszirkus in der traditionsreichen Volksbühne am Rudolfplatz
Sitzungszirkus in der traditionsreichen Volksbühne am Rudolfplatz..

Neues Konzept bei der Püngel-Weihnacht „Op dem Weihnachtsmaat in Buchholz“
Neues Konzept bei der Püngel-Weihnacht „Op dem Weihnachtsmaat in... 
 
CHEVALIERS VON CÖLN 2009 e. V. Charity Karnevals Party Neue Location!
CHEVALIERS VON CÖLN 2009 e. V. laden ein zur Charity... 
  
KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte. Kartenvorverkauf hat...

„Beim Bauern fehlen mindestens 50 kg“ Traditionelles Wiegen des Dreigestirns

2018
 
 


„Beim Bauern fehlen mindestens 50 kg“
Traditionelles Wiegen des Dreigestirns in der Herrenabteilung der Galeria Kaufhof
Köln. Am 9.Januar 2018 war es wieder einmal soweit: Traditionell hatte Geschäftsführerin Petula Schepers wieder zum Aufwiegen des Kölner Dreigestirns eingeladen. Drum herum gab es ein kleines Bühnenprogramm und Getränke zu günstigen Preisen.
Punkt 16:00 Uhr begrüßte Moderator Lukas Wachten die Gäste, die sich vor der Bühne auf der zweiten Etage eingefunden hatten. In diesem Jahr hatten besonders viele Jecke und Kunden den Weg zum Dreigestirnswiegen gefunden. Doch zuvor begeisterte die Kinder- und Jugendtanzgruppe der Fidele grön-wieße Rezag Porz die Gäste mit ihren tollen Tänzen. Damit die vertanzte Energie wieder aufgetankt werden konnte, wurden alle mit Weingummi als Dankeschön versorgt.
Und dann, kurz vor 16:20 Uhr war es dann soweit, da erschienen die sechs Tollitäten auf der Rolltreppe und schließlich auf der Bühne mit ihren Equipen. Sechs?? Ja sechs, denn nicht nur das große Kölner Dreigestirn 2018 um Prinz Michael II. (Michael Gerhold), Bauer Christoph (Christoph Stock) und Jungfrau Emma (Erich Ströbel) war aufgezogen, nein sie hatten auch ihre Kollegen vom Kinderdreigestirn 2018 mit Equipe dabei.

 
 


Mit dem Kinderdreigestirn, das von seiner Equipe, alles Pänz der Bürgergarde blau-gold von 1905 e. V., begleitet wurde, hat Köln, genau wie mit dem „großen“ Dreigestirn einen Volltreffer gelandet. Prinz Balthazar, der wie Lukas Wachten bemerkte, leichte Ähnlichkeiten mit Michel aus Lönneberga hat und bestimmt ebenso ein Filou ist, Bauer Kai und Jungfrau Marie, die die Tanzbemühungen von Jungfrau Emma als „ausbaufähig“ beschrieb, zeigen, dass Kinder mehr machen können, als nur vor dem PC zu daddeln. Frau Schepers hatte leider die falsche Adjutantur mitgeteilt bekommen, aber da half Lukas Wachten auf seine charmante Art.
Das Wort überließ Prinz Michael II. schnell Prinz Balthazar und schon bald tanzten beide zum Sessionslied des Kinderdreigestirns, herrlich anzusehen. Überhaupt kommen beide Trifolien bestens an.
Dann kam der Moment, für den alle überhaupt da waren. Das große Wiegen begann und Lukas Wachten konnte sich den Kommentar nicht verkneifen, dass er bei dem diesjährigen Dreigestirn keine großen Erwartungen habe, alleine beim Bauern würden locker 50 kg fehlen. Aber am Ende stand es 350 kg zu zwei Dreigestirnen, weniger als im Jahr zuvor, doch das änderte die Galeria Kaufhof und erhöhte auf 550 kg. Lukas Wachten legte noch fünf Kilo Kartoffeln oben drauf und das Endergebnis stand fest.
5 x 111 kg Lebensmittel spendet die Galeria Kaufhof an die Kölner Tafel , die damit wieder Hilfsprojekte für Bedürftige in Köln versorgen kann. Eine wirklich gute Sache.
Mit dem Ende des diesjährigen Wiegens lud Lukas Wachten auch schon zur nächsten Traditionsveranstaltung ein, der feierlichen Enthüllung der Karnevals-Schaufenster an der Hohe Str.

Text und Fotos: Kurt Braun

„Beim Bauern fehlen mindestens 50 kg“ Traditionelles Wiegen des Dreigestirns

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: