Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

Jecke Püngel e. V. mit Kölsche Weihnachtstön wieder in Buchholz
Jecke Püngel e. V. mit Kölsche Weihnachtstön wieder in Buchholz... 


Neuer Prinzenführer nach zwölf Jahren: Rüdiger Schlott übergibt an Marcus Heller
Neuer Prinzenführer nach zwölf Jahren: Rüdiger Schlott übergibt Amt an... 

Fastelovend ist wichtiger als WM – zumindest in Kölle! - Jan und Griet 2019
Fastelovend ist wichtiger als WM – zumindest in Kölle! Vorstellung... 

Vorstandswahl bei den Blauen Funken
Vorstandswahl bei den Blauen Funken - Standing Ovations für den... 
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es Heimat”.
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es... 
Sessionshits von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!
Songs von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
 
Musikkorps "Schwarz-Rot" Köln e.V. -- Das große Jubiläumskonzert "EIN..

KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte
KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte. Kartenvorverkauf hat..
.

Dat kölsche Hätz röf Viva Colonia

aktuelle News
 
 
Dat kölsche Hätz röf Viva Colonia
Pressekonferenz zum „Viva Colonia“-Spezial im Dorint Hotel an der Messe
Köln. Am Vormittag des 16.11.2017 hatten Albert u. Christoph Damaschke von 3D! stars + events die Kölner Presse- und Medienvertreter zur Pressekonferenz nach Deutz ins Dorint an der Messe eingeladen und zahlreich wurde dieser Einladung Folge geleistet, ging es doch um eine wichtige Sache, nämlich die Unterstützung im Kampf gegen Krebs bei Kindern.
2017 ging mit „Viva Colonia“, das neue Kölschfest erstmalig an den Start und widmete direkt einen der Tage sehr erfolgreich für „Dat kölsche Hätz“. Pro Eintrittskarte gingen 5,00 EUR an den guten Zweck. 17.000,00 EUR konnten an diesem einen Tag gesammelt und an Dat kölsche Hätz übergeben werden.
 



 
Dat kölsche Hätz–Vater Robert Greven erklärte, dass sie kein Verein sind, sondern ein Teil des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. Köln. Da alle ehrenamtlich tätig sind, fließen alle Erlöse zu hundert Prozent an den Förderverein, den es vielleicht ohne Robert Greven und seine Mitstreiter nicht mehr geben würde. Seit der Gründung sind mehr als drei Millionen Euro zusammen gekommen und jedes Jahr wächst die Summe zur Höchstleistung. Mit diesen Geldern unterstützt der Verein Familien, deren Kind an Krebs erkrankt ist. Dabei geht es nicht nur um die finanzielle Unterstützung, sondern der Verein unterstützt die Familien mitunter bis zum letzten Moment. Auch wenn ein Kind „austherapiert“ ist, so kann es noch Wochen oder Monate dauern, bis das kleine Kinderherz aufhört zu schlagen. So musste der Verein bei einigen Beisetzungen auch helfen, aber man unterstützt erfolgreich auch die Krebs-Forschung, damit immer weniger Kinder dieser Krankheit zum Opfer fallen.
Neben vielen Aktionen das ganze Jahr über, wie Streuselkuchenverkauf oder Kunstversteigerungen im Rheincenter Weiden, ist der große Höhepunkt immer die große Benefiz-Sitzung im Tanzbrunnen, die über Jahre hinweg ausverkauft ist. Seit letztem Jahr hat sich mit dem neuen Kölschfest „Viva Colonia“ ein weiterer Unterstützer etabliert.
Zur angesetzten Pressekonferenz waren neben den beiden Moderatoren Robert Greven und Heinz-Gerd „Bärchen“ Sester auch Künstler des 03.02.2018, wie Henning Krautmacher und Hannes Schoener von den Höhnern und Mo Torres, der gemeinsam mit Kasalla auftreten wird, gerne zu dieser für Künstler „Nachtzeit“ ins Dorint Hotel gekommen. Und auch der Schirmherr der Spezialausgabe zu Gunsten von „Dat kölsche Hätz“ FC-Trainer Peter Stöger hat es sich, trotz wohl bekanntem Stress in der Liga momentan, nicht nehmen lassen persönlich zur Pressekonferenz zu kommen. Bereits 2017 sagt er, dass es kaum etwas Schöneres gibt als zu feiern und dabei Gutes zu tun. Aus diesem Grund ist er auch in 2018 wieder Schirmherr der Veranstaltung und wird es auch noch sein, wenn er vielleicht einmal nicht mehr sooo beliebt bei den Kölnern ist. Aber das ist momentan nicht im Gespräch, so Albert Damaschke der durch die Pressekonferenz führte.



Höhner-Frontmann Henning Krautmacher und auch Mo Torres waren sich mit den anderen Protagonisten einig, man kann gar nicht genug machen, wenn es um Kinder geht, daher sind sie gerne mit dabei.
Mit über 4.500 Jecken, die erwartet werden, ist das Zelt jetzt schon fast ausverkauft , daher wird das Zelt im kommenden Jahr  noch größer sein, was natürlich mit Einschränkungen für die Anwohner verbunden ist, aber da haben die Veranstalter, nicht nur für den 03.02.2018, vorgesorgt und alle Auflagen der Stadt Köln erfüllt. Die Party, nicht nur zu Gunsten des guten Zwecks, kann also steigen.



Ab dem 02.02.2018 beginnt „Viva Colonia“ mit einem Mitsing-Special und bietet an 11 Tagen bis zum 11.02.2018 kölschen Fastelovend schon ab 21,50 EUR. Eine weitere Besonderheit wird die „Ringelhemd-Party“ am 11.02.2018 sein, wo der Eintritt frei ist und man entgegen der sonstigen Tage schon ab 16 Jahre dabei sein kann. Harter Alkohol ist an diesem Tag tabu im Festzelt, aber auch nur mit Kölsch und Softgetränken lässt es sich sicher sehr gut feiern!



Das Special zu Gunsten von „Dat kölsche Hätz“: es gehen wieder 5,00 EUR pro Karte an den guten Zweck, wird um 13:00 Uhr seine Tore öffnen und Programmbeginn mit Höhner, Bläck Fööss, Kasalla mit Mo Torres, Brings und vielen weiteren Stars aus Köln ist um 14:30. Der Schirmherr wird persönlich dabei sein und wer weiß, vielleicht gibt es ja für ihn doppelten Grund zu feiern, wenn der 1. FC Köln am Vorabend erfolgreich aus Dortmund zurückkehrt.
Wer jetzt eine der letzten Karten haben möchte, der sollte sich schnellstens unter www.viva-colonia.koeln informieren oder wer nicht dabei sein kann, der darf sicher auch gerne sich unter www.dat-koelsche-haetz.de über die Arbeit des Fördervereins informieren und diese unterstützen.

Text und Fotos: Kurt Braun
 

Dat kölsche Hätz röf Viva Colonia

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: