Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS


Musical „Dat kölsche Hotel“ in Buchholz im Saal Gasthaus Höfer
Das "Kölsche-Hotel-Team" vom 5.5. in Buchholz - gut gelaunt und mit viel... 
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es Heimat”.
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es... 
Sessionshits von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!
Songs von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!

56. Deepejasser Kirmes erwartet die Besucher!
56. Deepejasser Kirmes erwartet die Besucher! Eine Erfolgsstory...
15. Deutschen Meisterschaft für Männerballette
15. Deutschen Meisterschaft für Männerballette Sa. 02. und... 

Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
 
 
Musikkorps "Schwarz-Rot" Köln -- Das große Jubiläumskonzert
Musikkorps "Schwarz-Rot" Köln e.V. -- Das große Jubiläumskonzert "EIN..

KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte
KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte. Kartenvorverkauf hat..
.

Kleine Erdmännchen - Kölsche für Kölsche 1994 e. V. Kult-Benefiz-Karnevalsparty

2017
Kleine Erdmännchen - Kölsche für Kölsche 1994 e. V.
Kult-Benefiz-Karnevalsparty am 11.11.2017 im Kölner Gürzenich
Köln. Die „Kleinen Erdmännchen“ sind seit vielen Jahren ein Markenzeichen im Kölner Karneval. Durch zwei große Veranstaltungen haben sich die „Kleinen Erdmännchen“ rund um ihren Vorsitzenden Peter Kerscher mit ihrer Kult-Benefiz-Karnevalsparty am 11.11. im Kölner Gürzenich und einer Wohltätigkeitssitzung im Kölner Sartory zu einer beliebten Spendenveranstaltung in Köln etabliert.



Am 11.11.2017 strömten weit mehr als 2000 bunt kostümierte Jecke (jung und alt) von nah und fern in den liebevoll dekorierten Festsaal im Gürzenich. Gut 500 Kartenwünschen konnte nicht entsprochen werden, weil die Party schon seit längerer Zeit ausverkauft war.
Pünktlich um 11:00 Uhr am Tag der Sessionseröffnung 2017/18 ging es los; und abends gegen 19:00 Uhr war „Schluss mit lustig“. Aus angekündigten 7 wurden schlussendlich 8 Stunden megageile Karnevalsparty mit diversen kölschen Musikgruppen bzw. -interpreten. Der Geschäftsführer und Literat der „Kleinen Erdmännchen“, Manfred Eupen, hatte (wie jedes Jahr) ein buntes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Und was wichtig ist zu wissen: Alle auftretenden Künstler sind „ömesöns“ (also ohne Gage) aufgetreten, so dass der Veranstaltungserlös satzungsgemäß für soziale Zwecke verwendet werden kann.
 



Die „3 Colonias“ in relativ neuer Besetzung heizten mit ihren alten und neuen Songs die Stimmung im Saal an. Die nachfolgenden Interpreten wie die „Domhätzjer“, „De Boore“, „Querbeat“, „Alträucher“, „Rabaue“, „Kölsch Adler“, „Frechdachs“ oder „Pascal“ trugen ihren Anteil zur guten Stimmung bei. 



Und wenn zwischen den Auftritten eine Umbaupause war, animierte der Alleinunterhalter Andreas Konrad am Akkordeon das Publikum mit altbekannten kölschen Liedern zum Mitsingen und Mitschunkeln.
Guido Cantz, bekannt aus Karneval und TV, wurde wegen seiner Verdienste um den Kölner Karneval und seiner sozialen Aktivitäten durch Verleihung des „Goldenen Erdmännchens“ geehrt.



Das designierte Kölner Dreigestirn 2018 machte seine Aufwartung. Es wird von der „KG Nippeser Bürgerwehr von 1903 e. V.“ gestellt. Die „Nippeser Bürgerwehr“ gehört zu den neun Traditionskorps im Kölner Karneval, ihre Mitglieder werden wegen der orangefarbenen Uniformen auch „Appelsinefunke“ genannt. Die in den Startlöchern stehenden künftigen Tollitäten sind: Prinz Michael II. (Michael Gerhold), Bauer Christoph (Christoph Stock) und Jungfrau Emma (Erich Ströbel).



Ein Eye-Catcher im Programm war die 2007 gegründete „härteste und schönste Boygroup der Welt“, die „Big Maggas“ aus Hamburg. Auffällig an dieser Musikgruppe sind die schrillen und originellen Kostüme und die eigenwilligen Interpretationen bekannter Lieder.



Im weiteren Verlauf der Party brachten die kölschen Gruppen „Domstürmer“, „Micky Brühl Band“, „Kölsch Fraktion“ sowie die „Räuber“ den Saal zum Kochen.



Ein Dreigestirn der besonderen Art hatte gegen Ende der Party seinen Auftritt: Das „Heddemer Dreigestirn“ (H3G) aus Hessen. H3G sind die Italiener Luciano und Rosario, sowie Holger. Alle sind aktive Mitglieder des Heimatsvereins der „Heddemer Käwwern e. V.“, Frankfurts ältestem Fastnachtsverein mit der Prinzengarde des Frankfurter Prinzenpaares und kommen aus „Frankfurt-Klaa Paris“ (außerhalb der 5. Jahreszeit aus Frankfurt-Heddernheim). Sie bestachen durch eine witzige, einzigartige, zwergen-, aber riesenhafte Parodie-Musik-Playback-Show.



Den musikalischen Abschluss bildete der Trompeter Bruce Kapusta in einem bildschönen Clown-Outfit mit seinen einfühlsamen kölschen Liedern. Es war der letzte Mosaikstein in einem tollen Programm mit ganz vielen Highlights.



„Der Ordnung halber“ ist noch darauf hinzuweisen, dass während der Veranstaltung eine Verlosung stattfand. Verlost wurden ein Auto, ein TV-Gerät und eine Kaffeemaschine.



Und wer am 11.11.2018 bei der nächsten Karnevalsparty der „Kleinen Erdmännchen“ dabei sein möchte, kann ab April 2018 Karten bestellen.

Text und Bilder: Dieter Ebeling
Hier das Fotoalbum von Dieter Ebeling


Kleine Erdmännchen - Kölsche für Kölsche 1994 e. V. Kult-Benefiz-Karnevalsparty

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: